Hunde-OP-Haftpflicht-Kombi-Versicherung inkl. Hunderechtsschutz und Unfall-Krankenhaustagegeld

Sicher ist sicher

Als Hundehalter sind Sie stets bemüht jeden Schaden von ihrem Vierbeiner abzuwenden. Doch sollten sie im Auge behalten, dass Ihr Hund Dritten gegenüber auch eine potentielle Gefahr darstellen kann.

Unsere HundeSicher plus-Versicherung bietet für eine Vielzahl von Fällen den optimalen Versicherungsschutz. Das 3-fache Kombinationskonzept bietet dafür die Grundlage:

 

Hunde-OP-Haftpflicht-Kombi-Versicherung

 

 

Hunde OP Haftpflicht Kombi Versicherung

3er-Kombination: Hunde-OP-Versicherung

Unfälle und Krankheiten kommen, wenn man sie am wenigsten erwartet. Die Veterinärkosten danach folgen jedoch so sicher wie die Ebbe nach der Flut. Der finanzielle Spielraum des Hundehalters ist dabei schnell erreicht. Mit unserem Hunde-OP-Schutz möchten wir Ihnen helfen, Ihre Behandlungsentscheidung im Fall der Fälle unabhängig von Ihrem Budget zu treffen.

Wir erstattet Ihnen die Operationskosten bis zu 100%. Dies tun wir auf Grundlage der Gebührenordnung für Tierärzte in der Fassung vom 30. Juni 2008.

Es wird bei der Erstattung maximal der 2fache Satz der Gebührenordnung zugrunde gelegt.

Wir erstatten Ihnen die Kosten:

• des letzten Untersuchungstages vor der Operation
• der Operation selbst
• der 12 Nachbehandlungstage
• der tierärztliche Aufwendungen
• der Untersuchungen, Röntgenbilder, Medikamente und Verbandsmaterialien
• Unterbringungskosten in der Klinik

Dabei bieten Wir Ihnen folgende Forteile:

• Freie Tierarztwahl
• Mitversichert sind bei uns Auslandsreisen bzw. Auslandsaufenthalte bis zu sechs Monaten

Sie können Ihren Hund bei uns ab dem vollendetem 2. Lebensmonat anmelden. Die Erstattung beträgt bis zu 100 %. Bei Anmeldung nach dem 5. Geburtstag erstatten wir Ihnen bis zu 80% der Kosten.

Die Wartezeit beträgt 30 Tage.

Die kompletten Hunde OP Versicherungs Bedingungen finden Sie >> hier <<.

Unfall-Krankenhaustagegeld

So unvorbereitet wie den Hund, können Unfälle auch uns selbst treffen. Ein längerfristiger Krankenhausaufenthalt lässt sich vielleicht nicht vermeiden. Dabei kann sich die Frage stellen: Wer versorgt solange den Hund? Unser Unfall-Krankenhaustagegeld fängt Sie bei der Mehrbelastung (ob Hundepension oder bei Freunden) mit 20 € täglich sicher auf.

Hunderechtsschutz

Hunde können reichlich Anlass zu rechtlichen Auseinandersetzungen bieten. Vor Gericht muss sich der Hundehalter dann durch einen Anwalt vertreten lassen. Anwaltskosten, Gerichtskosten usw. können einen dann um den Schlaf und den langersehnten Urlaub bringen.
In solchen Fällen stehen wir an Ihrer Seite und übernehmen die Kosten im vereinbarten Umfang (Subsidiärhaftung).
Folgende Leistungen bieten wir Ihnen:

• Schadenersatz-Rechtsschutz
• Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht ¹
• Steuer-Rechtsschutz vor Gericht ¹
• Verwaltungs-Rechtsschutz ¹
• Straf- und Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz

Versicherungssumme: 500.000 EUR; ¹ = Wartezeit: 3 Monate

Inklusive: „Rechts-Infoline“

Eine zuverlässigen anwaltlichen Erstberatung bei rechtlichen Problemen rund um den Hund bekommen sie bei unserer Hotline. Bei Bedarf benennen wir Ihnen Rechtsanwälte/Fachanwälte in Ihrer Nähe.

4er-Kombination:

Ergänzend zu der 3er-Kombination bieten wir:

Hundehaftpflicht

Sollte Ihr Hund bei einem Dritten einen Schaden verursachen, so haften Sie, laut Gesetz, zu 100%. Eine Hundehaftpflichtversicherung ist daher für jeden Hundehalter unverzichtbar.

In unserer Haftpflicht PREMIUM beträgt die Deckungs-Summe 10 Mio. EUR pauschal für Personen-, Sach- und Vermögensschäden. Mit der Haftpflicht PREMIUM PLUS können Sie diese auf 15 Mio. EUR erweitern.

Schadenbeispiel

Eigentlich ist es ja gar nicht seine Art, doch an diesem Vormittag fühlte sich der in den Jahren gemütliche gewordene Rottweiler-Schäferhund-Mischling „Django“ von dem am gegenüberliegenden Straßenrand so provozierend hoppelnden Eichhörnchen zum Spielen aufgefordert. In Bruchteilen einer Sekunde stürmte der Hund über die Straße auf den Nager los. Für seinen Halter, Marcel S., kam der Zug so überraschend, dass er stürzte und die Leine fest zu Halten nicht mehr in der Lage war.
Ein Ausweichmanöver war dem herannahenden PKW-Fahrer, Peter K., nicht möglich, sodass er den Hund schwer erfasste und anschließend den am Straßenrand parkenden PKW streifte.
Der Hund erlitt mehrere Knochenbrüche. Der Unfall-Wagen wurde schwer und ein am Straßenrand parkendes Auto leicht beschädigt.

Marcel S. zog sich bei dem Sturz einen Oberschenkelhalsbruch sowie einen Sehnenriss am Mittelfinger zu und erhielt letztlich von der Verwaltungsbehörde zusätzlich eine Bußgeld-Forderung, aufgrund seines angeblich fahrlässigen Verhaltens …

V. Jahncke GmbH, Adenauerallee 5, 25524 Itzehoe,
Tel.: 04821 5035 / Email: ajahncke@t-online.de / Fax: 04821 3367